Rezensionen auf literaturmarkt.info

Wie zu jedem Monatsbeginn gibt es auf literaturmarkt.info auch im Dezember wieder ein Buch des Monats. Dieses Mal gab es kein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den neuen Werken von Dora Heldt und Elizabeth George. Beides sind überaus erfolgreiche Autorinnen, die seit Jahren einen Bestseller nach dem anderen abliefern. Auch zurzeit sind die beiden mit „Kein Wort zu Papa“ und „Wer dem Tode geweiht“ wieder in den deutschen Bestsellerlisten vertreten. Letztendlich hatte der neue Roman aus der Inspector-Lynley-Reihe beim Fotofinish die Nase vorn. Elizabeth George weiß mit ihrem unaufgeregten Erzählstil zu überzeugen und arrangiert das altbewährte Personal um DI Lynley und Seargeant Havers so gekonnt, dass keinerlei Langeweile auftaucht. Also ab in die Buchhandlung und Kaufen! Neben diesen literarischen Genüssen präsentiert literaturmarkt.info (www.literaturmarkt.info), der literarische Markt in Buchbesprechungen, die aktuellen Neuerscheinungen. Viel Vergnügen mit den neuen Büchern!

Nach „Ausgeliebt“, „Unzertrennlich“, „Urlaub mit Papa“ und „Tante Inge haut ab“ ist mit „Kein Wort zu Papa“ der mittlerweile fünfte Band der beliebten „Christine“-Reihe von Dora Heldt erschienen. Fans der Bücher rund um die sympathische Mittvierzigerin und ihren herzensguten, wenn auch meist nervtötenden Vater Heinz haben Dora Heldts Figuren und ihre Eigenheiten mittlerweile so lieb gewonnen, dass auch ihr neuestes Abenteuer sofort auf Nummer eins der Bestsellerlisten geschossen ist. Sally Anne Morris´ Roman „Geister küsst man nicht“ ist so gefühlvoll, tragisch und zugleich erfrischend-frech wie exzellent gelungene Chick lit à la Kultautorin Sophie Kinsella. Ina Weisse wagt mit ihrem Roman „Die Geliebte“ einen neuen Blick auf eines der umstrittensten Themen in der Gesellschaft. Dank dieser „Geschichte einer Leidenschaft“ bricht die deutsche Autorin dieses Tabuthema endgültig auf und entwirft auf charmante Art das Bild einer verbotenen Liebe, das sich weitab von Kitsch und romantischer Verklärung bewegt.

Einmal mehr weiß die amerikanische Bestseller-Autorin Elizabeth George mit ihrem unaufgeregten Erzählstil zu überzeugen. Sie enthüllt in „Wer dem Tode geweiht“ ohne große Effekthascherei nach und nach die Indizien, die zur Entwirrung der Ungereimtheiten des Mordfalls beitragen. „Teufelsleib“, der neue Krimi von Andreas Franz lebt sehr von der Weiterführung der persönlichen Entwicklung des Protagonisten Peter Brandt, dessen noch junge Beziehung zu seiner Freundin weiter intensiviert wird. Dagegen liegt die schockierende Nachricht über die schwere Krankheit seiner Kollegin Nicole wie ein Schatten über den Charakteren. Scott McBain ist ein Garant für spannende Thriller, die beim Leser den Puls zum Rasen bringen und für so manch schlaflose Nacht sorgen. „Nemesis-Spiel“ ist nicht nur die perfekte Lektüre für Fans des Mysteriethrillers, sondern zudem ein durchaus kurzweiliger Zeitvertreib für Genreneulinge. Der Roman „Der Hass der Liebenden“ des Schriftstellerehepaares Silvina Ocampo und Adolfo Bioy Casares ist alles andere als ein genretypischer Krimi. Die Autoren setzen auf sezierende Psychogramme, die in ihrer Tiefe einen ungeahnten Schrecken enthalten, und spitzfindiger Hintergründigkeit, die die Lektüre zu einem echten Highlight macht.

„Magische Bilder. Optische Täuschungen und Illusionen“ ist ein visuelles Erlebnis, mit dem man seinen Wissensschatz spielerisch erweitert. Irmtraut Fröse-Schreer hat mit „So ist die Nacht, kleiner Bär!“ die perfekte Gute-Nacht-Geschichte für kleine Kinder verfasst. Es gibt zwei Dinge, von denen kleine Mädchen des Öfteren träumen: Pferde und Ballett. Der Züricher NordSüd Verlag weiß dies und erfüllt mit dem Bilderbuch „Mimi kleine Ballerina“ kleine Kinderträume. Rockmusik für Kinder, die nicht belehrend, sondern wirklich fetzig herüberkommt. Geht das? Mit „Geh doch in den Dschungel, ey!“ schicken sich die Blindfische an, den Beweis hierfür abzuliefern. Dass dem neusten Jugendroman des deutschen Autors Manfred Theisen kommt eine Sonderstellung in der Jugendliteratur zu, denn in „Ohne Fehl und Makel. Ein Junge im Lebensborn-Heim“ wird Wissen vermittelt, das garantiert nicht zum Lehrplan jedes Geschichtslehrers gehört. „Was machen die Tiere im Herbst?“ von Christine Sommer-Guist ist ein Teil einer vierbändigen Bilderbuchreihe, die sich einzig um das Thema Tiere und Jahreszeiten dreht. Und Sheryl Websters „Die kleine Maus und der lila Kuschelschal“ ist wahrlich ein kleines Wohlfühlbuch, das sich ideal zum Vorlesen eignet. In „Unheimliche Geschichten“ bekommt der Leser nur einen kleinen Einblick in Edgar Allan Poes Schriftstellertum und zugleich in seine dunkle Seele, die Außenstehenden etwas makaber erscheinen mag. Und trotzdem genießt man jede Erzählung bis zum letzten Wort.

Michael Willers „Denksport Mathematik“ ist eine höchst amüsante Reise durch die Geschichte der Mathematik und macht Lust auf das weite Feld der Zahlen. „Halbzeitpause“ beweist: Fußball ist angesagt wie nie zuvor und sorgt auch abseits des Spielfelds für durchweg spannende Unterhaltung. Autor und Fußball-Crack Ben Redelings begeistert mit seiner „Klolektüre“ die Fußballnation Deutschland und auch all jene, die dem runden Leder bislang nicht sonderlich viel abgewinnen konnten.

In seinen drei Kinderbüchern „Wo der Weihnachtsmann wohnt“, „Zwölf Geschenke für den Weihnachtsmann“ und „Zauberspuk beim Weihnachtsmann“ gibt der Finne Mauri Kunnas einiges von seinem Insiderwissen weiter und lässt uns am Alltagsleben des Weihnachtsmannes und seiner vielen Helferlein teilhaben. Die Hörbuchfassung der Weihnachtsklassiker trägt Comedian Dirk Bach so munter, liebevoll und mit einer großen Portion Humor vor, dass man sich der aufkommenden Weihnachtsstimmung und der Vorfreude auf Heiligabend nicht mehr entziehen kann.

Neben diesen Buchbesprechungen präsentiert literaturmarkt.info auch in dieser Woche im Magazinteil in gewohnter Art und Weise aktuelle Neuerscheinungen aus den Bereichen Sachbuch und Hörbuch sowie die wöchentlichen Bestsellerlisten von „Spiegel“ und „Focus“.

Advertisements

Kommentare deaktiviert für Rezensionen auf literaturmarkt.info

Eingeordnet unter Uncategorized

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.